Nachwuchsarbeit

Die Nachwuchsarbeit liegt uns besonders am Herzen.

 
Nachwuchsarbeit bedeutet, Talente früh zu erkennen und durch jahrelange Zusammenarbeit von Trainer und Sportler im Training und Wettkampf zu fördern, zu entwickeln und gemeinsam die maximale Leistungsfähigkeit zu erarbeiten.
 
Das intensive und abwechslungsreiche Training verlangt alle koordinativen Fähigkeiten ab und setzt ein Grundverständnis sämtlicher Sportarten voraus.

Das Erlernen dieser Fähigkeiten beginnt meist erst nach der Einschulung im Sportunterricht. Wir als Verein möchten Einfluss auf diese Entwicklung nehmen und die Kinder mit sportlichen Grundkenntnissen versorgen und schon im Vorschulalter auf den Sportunterricht vorbereiten. Dementsprechend beginnt unsere Nachwuchsarbeit schon im Kindergarten, wobei die Sportart Boxen erst einmal zur Nebensache wird, wir die Kinder statt dessen zum Ausüben allgemeiner Bewegungen animieren.
 
Die eigentliche Sichtung von Talenten beginnt im Alter von 8 Jahren. Hier sollten die Kinder schon Grundkenntnisse diverser koordinativer Fähigkeiten erhalten haben und ein Grundverständnis von sportlichen Bewegungsabläufen vorhanden sein.

Hier spielt für uns die gute und enge Zusammenarbeit mit den Schulen eine große Rolle. Beinah täglich sind wir mit Sportangeboten in mehreren Schulen vertreten, die von unseren Trainern geleitet werden. Bei diesen Angeboten steht allgemeiner Sport in Vordergrund, uns ist aber die Möglichkeit gegeben, einige Kinder für unsere Sportart zu begeistern.
 
Erfolgreiche Nachwuchssportler sind:

Salah Akhmatov/  Ramsan Akhmatov: beide 8 Jahre alt, beginnen mit Wettkämpfen, trainieren  zwei Mal die Woche und sind die jüngsten Hoffnungsträger

Sandro Spitze/ Elias Dataev/ Murad Mukaliev/ Majrbek Mukaliev : 10 und 11 Jahre alt, haben schon einige Wettkämpfe gemacht, trainieren drei Mal die Woche, sind schon 2 bis 3 Jahre aktiv

Tony Schneider/ Michel Dobler: 12 und 13 Jahre alt, trainieren vier Mal die Woche, nehmen an Deutschen Meisterschaften teil (Teilnahme ab 12 Jahren möglich)

Jan Syaband/ Milian Andjelkovic: 15 und 16 Jahre alt,  trainieren täglich, haben schon Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften geholt