Sportsozialarbeit

Seit dem 15.02.2015 ist Steffen Andritzke neuer Sportsozialarbeiter im Weimarer Boxverein e.V.Steffen Andritzke

Über das Programm „Aktion Mensch“ wird, wie am 12. Dezember 2014 in Bonn bekanntgegeben wurde, über drei Jahre u.a. diese neue Stelle finanziert. Seine Aufgabe wird es u.a. sein, die Angebote des Jugendfreizeitsports mit den Angeboten der Jugendsozialarbeit im Verein fest zu verbinden.

Das Projekt läuft bis zum 31. Dezember 2017 und wird, da die Sportsozialarbeit nahezu ein Novum ist, umfassend von der FH Erfurt begleitet und evaluiert.

Herrn Anditzkes Aufgabengebiete sind breit gefächert:

* Sportintegrationsarbeit
* Schulhilfe
* Einzelfallmanagemt
* Einzelfallhilfe
* Elternarbeit
* Erlebnispädagogik
* Freizeitpädagogik
* Projektarbeit
* Hortsport / Schulsport
* Jugendliche aus problematischen Umfeldern an den Sport und an die Regeln des Sports heranführen (Faires, Kameradschaft, gegenseitige Hilfe,
Disziplin, Selbstvertrauen & Toleranz)
* Hilfe zur Teilhabe am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben
* Ansprechpartner für kleine und größere Sorgen
* Hilfestellung im sozialen Bereich
* Behördengänge / Unterstützung bei Behördengängen
* AntidiskriminierungsbeauftragterAkrionMensch_Foerderungs_Logo_RGB
* Anleitung zu mehr Toleranz
* Gewaltprävention
* Breitensport (C-Trainer- Lizenz)
* Vernetzung mit verschiedenstem Fachpersonal
* Vermittlung von gesellschaftlichen Werten und Normen
* Öffentlichkeitsarbeit

Lesen Sie hier einen Beitrag der Epoch Times.

Hören Sie hier einen Beitrag von Radio LOTTE.